Krankensalbung

Krankensalbung
Das von Gott geschenkte Heil will den Menschen in jeder Lebenssituation erreichen, insbesondere auch in den körperlichen und seelischen Leiden. Das gemeinsame Gebet, die Handauflegung und das Kreuzzeichen auf Stirne und Hände mit geweihtem Öl bei der Krankensalbung sind Zeichen der hoffnungsvollen Zuwendung Gottes in schwerer Leidenszeit. Die Krankensalbung will aufrichten und kann öfters empfangen werden: einzeln zu Hause, im Pflegeheim und Spital oder als gemeinschaftliche Feier in der Pfarrkirche jeweils im Siestagottesdienst vor Ostern. Kranke können auch auf Wunsch regelmässig die Krankenkommunion Zuhause empfangen.